Gestalttherapie bei Martina Riedel – Werden Sie ganz!

Worum geht es?

Sehr vereinfacht gesprochen geht es bei der Gestalttherapie darum, uns in unserer Gesamtheit zu erkennen, anzunehmen und als ganze, runde Persönlichkeit unseren Lebensweg zu finden und zu gehen. Oft geht es um Wünsche und Persönlichkeitsanteile, die wir ausblenden oder ablehnen.
Diese anzunehmen und zu würdigen macht uns frei. Wir erhalten wieder Zugang zu unseren ureigenen Gefühlen, Wünschen und Bedürfnissen.

In welchen Lebenssituationen kann Gestalttherapie bei Martina Riedel für Sie hilfreich sein?

Immer dann, wenn eine Veränderung ansteht und Sie das Gefühl haben, nicht recht weiterzuwissen, kann Gestalttherapie bei Martina Riedel den Weg weisen. Häufige Anliegen sind zum Beispiel:

  • Ich fühle mich in meiner Situation nicht wohl, weiß aber nicht, woran genau es liegt.
  • Ich weiß genau, dass ich so nicht weitermachen kann. Doch wie dann?
  • Ich möchte aufbrechen, Neuland erobern – wie nur?
  • Ich will mich nach der Familienphase/Berufsphase/Ehephase neu erfinden und mein Leben noch einmal sinnvoll gestalten. Wie fange ich das an und was fange ich an?

Sie können bei Martina Riedel Einzelsitzungen buchen, in denen Sie vor allem sprechen. Genauso ist jedoch möglich, Ihre Fragestellung mit Ausdrucksmalen zu bearbeiten – in einer Gruppe oder auch einzeln.

Was passiert in diesem Prozess?

Ein Problem oder eine Fragestellung nimmt im wörtlichen Sinne „Gestalt an“. Es erhebt sich aus dem Nebel, aus dem Wirrwarr der Gefühle und Ängste. Unser Unterbewusstsein ist dabei unser starker Helfer, macht die eigentliche Arbeit; Martina Riedel ist die Begleiterin, die Ihnen hilft, Ihr Unterbewusstsein für diese Klärungsarbeit freizumachen. Ein wichtiger Grundsatz dabei: „Was ist, darf sein.“